»Die Idee

Die Idee der Commanderien.

Die Commanderies de Bordeaux gehen auf eine Initiative des Grand Conseil Du Vin de Bordeaux zurück. Eine Commanderie ist tätig in einer Stadt, einer Region oder einem Land. Es gibt z.Zt. 59 Commanderien in vielen Ländern Europas, Nordamerikas, Afrikas und Asiens. Die deutschen Commanderien haben ihre Sitze in Düsseldorf, Bremen, Essen, München und Berlin.

Die Commanderien legen ihren Tätigkeiten die Regeln und Traditionen des Grand Conseil du Vin der Bordeaux zu Grunde.

Ihre Ziele:

Die Pflege des Images und der Bekanntheit des Bordeaux-Weines.

Die Vertiefung des praktischen und des theoretischen Wissens über Bordeaux-Weine und ihren kultivierten Genuss innerhalb und vor allem außerhalb der Commanderien.

Die Förderung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Mitgliedern der eigenen Commanderie, des Grand Conseil du Vin de Bordeaux, der Commanderien und Confrérien sowie zu interessierten Weinfreunden in aller Welt.

Die Mitglieder der Commanderien sind Menschen vieler Berufe, Nationen und Weltanschauungen, die sich aus privater Neigung und ohne wirtschaftliche Interessen diesen Zielen widmen.

Die Commanderien bezwecken keine Gewinnerzielung und verfolgen keinerlei politische, religiöse oder sonstige weltanschauliche Aktivitäten.